Privatpaketaktion 2015

Privatpaketaktion 2015

Auch bei unserem nächsten Hilfstransport bieten wir wieder die Möglichkeit, humanitäre Pakete an Privatpersonen nach Gomel zu transportieren. Der Verein Chance auf Leben e.V. organisiert die Sammlung der Pakete und fährt am 14. Oktober mit dem geplanten Hilfstransport die Privatpakete nach Gomel.

Die Sammelaktion ist geplant am 10.10.2015 von 10:00 bis 15:00 Uhr in Salzbergen, Dieselstr. 1 im Haus an der Ecke bei der Pludra-Tankstelle. Eine Annahme nach diesem Termin ist nicht mehr möglich ! Bitte bringen Sie Ihre Pakete in dem genannten Zeitraum zur Sammelstelle.

Bitte füllen Sie das Adressformular vollständig aus ! Benutzen Sie bitte ausschließlich Bananenkartons. Andere Kartons überstehen die Fahrt nicht schadlos und können deshalb nicht angenommen werden.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, die Pakete bis spätestens 06.10.2015 bei Marlies Veldmann, Osterwalder Str.29 in Veldhausen (Telefon 05941 / 98205) oder bei Helga Kleiman, Rotthook 8 in Wilsum (Telefon 05945 / 254) abzugeben. Bitte sprechen Sie hier vorher telefonisch einen Übergabetermin ab.

Beachten Sie bitte unbedingt die Hinweise zu den erlaubten Inhalten. Packen Sie keine unerlaubten Waren in die Pakete ! Sie gefährden damit den gesamten Transport !!!

Falls Sie unsicher sind, ob Waren geschickt werden dürfen, fragen Sie bitte vorher nach. Der Kostenbeitrag beträgt 15,00 € / Paket. Durch diesen Kostenbeitrag wird der Hilfstransport teilweise finanziert.

Adressformulare und Inhaltslisten sind auf Anfrage bei uns erhältlich. Bitte benutzen Sie ausschließlich die vorgegebenen Formulare !

Wir bitten Sie dringend, sich an die folgenden Bestimmungen zu halten!

Bei Nichteinhaltung gefährden Sie nicht nur Ihre eigenen Paketempfänger sondern unter Umständen auch die ganze Ladung!

  1. Für jedes Paket muss eine Inhaltsliste in zweifacher Ausfertigung erstellt werden. Ein Exemplar muss im Paket liegen, ein weiteres Exemplar wird gut lesbar auf die Oberseite des Paketes locker angebracht. Bitte verkleben Sie die Liste nicht fest mit dem Paket, da wir die Adressierung nach Entgegennahme einheitlich in unseren Listen erfassen und beschriften !
  1. Jede Person darf maximal zwei Pakete empfangen. Bei mehr als zwei Paketen können die anderen mit den Namen der Geschwister, Verwandten oder Nachbarn adressiert werden. Voraussetzung ist hierbei, dass die Empfänger hilfsbedürftig sind und ermächtigt sind, Hilfspakete zu empfangen!
  1. Der Wert der (maximal) zwei Pakete darf 100,- € nicht überschreiten.
  1. Beide Pakete dürfen zusammen 35 kg nicht überschreiten.
  1. Das Adressformular muss vollständig ausgefüllt sein. Ansonsten ist eine Annahme nicht möglich!

Nicht in das Paket dürfen:

–           Wurst / Fleisch / Fisch

–           Mehl, Reis, Pasta und Nudeln aller Art

–           Kaffee ungemahlen (gemahlener Kaffee darf rein)

–           alle Konservendosen

–           Honig, Fruchtsüßigkeiten aller Art

–           Kakaopulver, Schokoladepaste / Nutella

–           Hülsenfrüchte trocken (z.B. Erbsen, weiße Bohnen)

–           Margarine, Butter, Milchprodukte, Käse

–           Sämereien

–           Geld/Devisen, Wein, Zigaretten, Alkohol, Waffen, Drogen

Alle anderen Lebensmittel können verschickt werden! Z.B. Tee, gemahlener Kaffee, Öl, Schokolade / Süßigkeiten ohne Fruchtanteil, Brühwürfel, Vitamintabletten. Ebenso Shampoo, Duschbad und andere Hygieneartikel, Bekleidung, Schuhe, kleine Elektrogeräte (Wasserkocher) und Spielzeug.

Falls Sie unsicher sind, ob bestimmte Produkte geschickt werden dürfen, dann rufen Sie uns vorher bitte an und klären die Fragen mit uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.